Archiv

Lose Blätter

Von Staub bedeckt steht’s im Regal,
herausgegeben vor dem Krieg,
in einem großen Buchverlag,
den es lange nicht mehr gibt.

Die Seiten sind vergilbt,
manche gehen aus dem Leim,
auf der ersten eine Widmung,
ein kleiner Binnenreim.

Dazu ein Blümlein, gefaltet im Papier.
Und ein vergessener Zeitungstext
zwischen Seite fünf und vier.

Der Preis jedoch gilt längst nicht mehr.
Mit Bleistift notiert auf Seite drei
vom Antiquar ein Euro oder zwei.

Was soll ich denn
in Marseille ohne dich?
Les rues
sont öde und grau.

Der Himmel über Toulon
war blau,
doch der Azur
quälte mich.

Steinig war
die Route de Crêtes,
müde lag ich
spät im Bett.

Der Himmel der Provence
war mir seltsam fern,
ich dacht’ nur an dich,
mein Lavendel-Stern.